B1 gewinnt in Schweich

B1 gewinnt in Schweich

Der Auftritt unserer B1 in Schweich gestaltete sich in der ersten Hälfte als ein Spiel auf Augenhöhe. Nach ca. fünf Minuten hatte TSV-Keeper Robin Balters seine erste große Szene. Durch eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr steuerte der linke Außenstürmer der Platzherren alleine auf Robin zu. Doch dieser behielt die Nerven, wartete lange und konnte diese 1-gegen-1-Situation für sich entscheiden.

In der Folge erhielt dann Gianni Auletta zwei Großchancen, der Ball verfehlte sein Ziel jeweils nur knapp. Auf der Gegenseite hielt Robin Balters mit zwei überragenden Reflexen nach Standardsituationen die Null für den TSV SCHOTT. So ging es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Pause, obwohl es zu diesem Zeitpunkt auch hätte 2:2 stehen können.

Nach dem Wechsel drängte Schweich auf den Sieg, zumal sie noch mindestens einen Punkt für den Klassenerhalt benötigten. Allerdings wurde der TSV im Laufe der zweiten Halbzeit immer stärker und erarbeitete sich nun selbst Chance um Chance. In der 50. Minute setzte sich Gianni Auletta am rechten Flügel durch, spielte dann quer auf den einlaufenden Taha Topcu. Dieser ließ mit einer artistischen Einlage dem Keeper der Moselaner keine Chance.

Nach dieser Gästeführung wurde Schweich immer nervöser und verloren nun den Glauben an einen Sieg. Das Spiel kippte völlig zu Gunsten von SCHOTT. In der 70. Minute kam Niklas Brach mit einem technisch perfekten Kopfball an den Ball und ließ dem Keeper der Moselaner keine Abwehrmöglichkeit. 2:0 für den TSV. Erneut war es eine Flanke von der rechten Seite, diesmal durch Tom Baier. Keine zwei Minuten später dann die endgültige Entscheidung durch Tom Gürel: der eingewechselte Stürmer setzte einen platzierten Schuss aus halblinker Position in den rechten Torwinkel. Danach kam von Mosella Schweich auch im Anschluss eine Gegenwehr mehr. Dem TSV war es recht, denn er brachte diesen Auswärtserfolg ungefährdet über die Zeit.

Trainer Ekki Rosenbaum im Anschluss: „Eine richtig gutes Spiel des Teams. Wir konnten wegen mehrerer Ausfälle mit nur einem Auswechselspieler anreisen. Trotzdem zeigten die Jungs, auch bei dieser Bruthitze, eine enorme Laufbereitschaft und den Willen, ihren guten Lauf fortzusetzen und erneut drei Punkte mitzunehmen. Mosella Schweich brauchte die Punkte unbedingt, um den Klassenerhalt sicher zu stellen, doch der Sieg unseres Teams geht auf Grund der Überlegenheit in den zweiten vierzig Minuten in dieser Höhe völlig in Ordnung.“