TSV SCHOTT und Ali Cakici gehen ab Sommer getrennte Wege

TSV SCHOTT und Ali Cakici gehen ab Sommer getrennte Wege

Der TSV SCHOTT Mainz trennt sich zum Saisonende von Trainer Ali Cakici. „Wir haben in den letzten Wochen viel über die strategische Ausrichtung der Fußballabteilung gesprochen und uns in Abstimmung mit dem Geschäftsführenden Vorstand dazu entschieden, zukünftig wieder mit einem nebenamtlichen Trainer für die 1. Mannschaft zu arbeiten“, sagt Fußball-Abteilungsleiter Manuel von Vultejus. „Im Jugendbereich werden wir die sportliche Verantwortung auf mehrere Schultern verteilen.“

„Als Oberligist sind wir im Fußballbereich attraktiv für talentierte Nachwuchsspieler und auch ein Sprungbrett für Spieler, die das Potential für den Profibereich haben. Mit den ersten Mannschaften wollen wir uns sowohl bei den Herren als auch bei den Frauen in den aktuellen Spielklassen etablieren. Bei Ali Cakici bedanke ich mich für seinen hervorragenden Einsatz und wünsche ihm eine erfolgreiche Zukunft,“ so von Vultejus weiter.

Im Bereich Fußball setzt der TSV SCHOTT den Weg einer breiten und nachhaltigen Nachwuchsförderung fort. Die mit circa 750 Mitgliedern größte Abteilung des Vereins soll auch weiterhin ein Aushängeschild bleiben, hat aber in den vergangenen Jahren auf Grund der sportlichen Erfolge immer mehr finanzielle Mittel benötigt. „Den Weg einer breiten und qualitativ hochwertigen Jugendförderung wollen wir fortsetzen. Darüber hinaus sollen auch andere leistungsstarke Abteilungen gezielt gefördert werden,“ sagt Manager Till Pleuger, denn der Geschäftsführende Vorstand des TSV SCHOTT wird den Verein strategisch neu ausrichten, den Breitensport noch stärker fördern und dabei auch in die Instandhaltung der vereinseigenen Sportanlage investieren, die in den letzten Jahren stetig erweitert wurde.

Entsprechend ist auch die Entscheidung, hinter der sowohl die Abteilungsleitung als auch der Geschäftsführende Vorstand stehen, konzeptionell bedingt und unabhängig von der sportlichen Situation. „Ali Cakici hat beim TSV sehr gute Arbeit geleistet und in seiner Amtszeit die Herren bis in die Oberliga geführt. Wir danken ihm für seine Arbeit und sein Engagement und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute“, so Pleuger.

„Ich hatte eine schöne und erfolgreiche Zeit beim TSV“, sagt Cakici. „Jetzt bin ich offen für neue Herausforderungen und werde bis zum Saisonende alles geben, um die sportlichen Ziele zu erreichen.“