F1 gleich zum Jahresauftakt gut drauf

F1-Junioren

F1 gleich zum Jahresauftakt gut drauf

Am 6. Januar hatte die Winterpause für unsere F1 endlich ein Ende. Man war beim Hallenturnier der TSG 1846 Bretzenheim zu Gast. Was da unsere Jungs zeigten, konnte sich durchaus sehen lassen. Im ersten Spiel ging es gegen die Alemannia aus Laubenheim. Es funktionierte zwar nicht alles reibungslos. Dennoch waren wir das deutlich überlegene Team. Das Endergebnis von 3:2 spiegelte den Spielverlauf nur bedingt wieder. Unser Gegner nutzte zwei Unachtsamkeiten und durfte so die Anschlusstreffer erzielen.

Noah setzt wieder an zum Schuss

Noah setzt wieder an zum Schuss

In der nächsten Partie rollte der Angriff-Express des TSV schon in eindrucksvoller Weise. Die JSG Hüffelsheim/Norheim war absolut unterlegen und angesichts der vielen Chancen, die sich unseren Jungs boten, mit dem Endergebnis von 7:0 noch gut bedient. Zuletzt mussten wir gegen die TSG 1846 Bretzenheim F1 ran. Auch hier hatten wir zehn Minuten lang alles im Griff und führten mehr als verdient mit 2:0. Das sah alles recht gut aus. Doch in den letzten drei Minuten des Spiels glaubte unser Team, das Spiel mit zwei Gängen weniger über die Bühne schaukeln zu können. Das hätte sich beinahe gerächt. Gerade noch mal gut gegangen. Das Trainerteam hofft, dass die Jungs daraus gelernt haben.

Marc und Lukas wollen gemeinsam den Gegenspieler aufhalten

Marc und Lukas wollen gemeinsam den Gegenspieler aufhalten

Insgesamt war das ein schöner Auftakt in das Fußballjahr 2019. An den Gastgeber vielen Dank für das nette Turnier, das im Fair-Play-Modus ausgerichtet wurde. Gerne kommen wir in der kommenden Saison wieder. Mit dabei waren diesmal: Johannes – Elias T., Elias Sch., Ben Mü., Ben Mo, Raphael, Lukas, Noah, Yousuf und Marc.

Alles wartet auf die Siegerehrung

Alles wartet auf die Siegerehrung

Rückblick

Zum Ende des letzten Jahres absolvierten unsere Jungs noch drei Testspiele. Dabei sprangen zwei deutliche Siege gegen die E2 von TSVgg. Stadecken-Elsheim und unsere E-Juniorinnen heraus. Gegen den TSV Zornheim trennte man sich 4:4-Unentschieden.

Wer setzt sich durch?

Wer setzt sich durch?