Jokerin Bohrer nimmt die Sorgen

Frauen-Regionalliga

Jokerin Bohrer nimmt die Sorgen

SCHOTT-Frauen besiegen Schlusslicht mit 3:1

Für die SCHOTT-Frauen war es eine neue Situation: Nach fünf Siegen zum Saisonstart hatten sie mit drei Niederlagen in Serie Nackenschläge kassiert. Das Selbstvertrauen hatte gelitten. Mit dem 3:1 bei Regionalliga-Schlusslicht Bad Neuenahr tankten die Mainzerinnen jenes nach. Coach Marcello Muzio hatte gefordert, den Kampf anzunehmen, sein Team wurde seiner Vorgabe gerecht. „Wir waren wieder eine Einheit auf dem Platz“, sagt Muzio. Lediglich nach dem 1:2 (79.), dem Anschlusstreffer, habe es kurz wieder in den Köpfen gerattert. Allen Sorgen entledigte die Mainzerinnen Jokerin Franziska Bohrer durch ihren Treffer zum 3:1 (89.), ihren zweiten an diesem Tag, auch das 2:0 erzielte sie (76.). Durch Michéle Schmitt war SCHOTT vor der Pause in Führung gegangen und hatte die Partie bis auf eine kurze Schwächephase nach dem Seitenwechsel im Griff.

TSV SCHOTT Mainz: Allmann – Stendebach, Meierfrankenfeld, Inga, Löber – Passler, Kieper – Schmitt (69. Bohrer), Sigurdardottir (58. Spindola), Klug – Gajdera (81. Wahler).

Quelle: FuPa.net