Schiedsrichter

Meckern kann jeder – Erst mal besser machen!

Schiedsrichter werden immer mehr zur “Mangelware” – händeringend wird in allen Sportarten nach Schiedsrichtern gesucht. Dies trifft leider auch die Handballvereine im HVR zu. Nur wenige Vereine können das vom Verband geforderte Soll an Schiedsrichtern erfüllen. Geldbußen und Punktabzüge sind in Rheinhessen die Instrumente, um dem Schiri-Schwund Herr zu werden. Ob dies eine sinnvolle Maßnahme ist, sei dahingestellt. Fest steht, dass die Vereine auf irgendeine Art und Weise reagieren müssen – oder eben murrend und knurrend die Sanktionen hinnehmen.

Die meisten Vereine bedienen sich dabei aus ihrem Pool der B- und A-Jugendlichen, die alljährlich zu einem Schiri-Kurs geschickt werden. Beim TSV SCHOTT Mainz sind wir noch nicht ganz soweit, da wir noch in den Anfängen unserer Jugendaufbauarbeit stecken.

 

Unser Schiedsrichter-Gespann Schlager/Oetjen

Unser Schiedsrichter-Gespann Schlager/Oetjen

 

Umso mehr freuen wir uns, dass der TSV nun im zweiten Jahr ein Schiedsrichter-Gespann stellt. Reiko spielt in der 2. Herrenmannschaft und pfeift für die SCHOTT bereits seit 2011 als Einzel-Schiri im HVR, während Nils aus der H1-Mannschaft bereits Erfahrungen als Gespann-Schiedsrichter in Niedersachsen sammeln konnte. Im Vorfeld der Saison 15/16 beschlossen die beiden gemeinsam ein neues Gespann zu bilden. Während die beiden im vergangenen Jahr sich die Einsätze auf das Mainzer Stadtgebiet beschränkten, werden Reiko und Nils in der kommenden Spielzeit im gesamten Verbandsgebiet eingesetzt. Wir wünschen den beiden auch in der Saison 2016/17 den richtigen Pfiff zur richtigen Zeit und eine sichere An- und Rückreise.

Dies kann aber nur der Anfang sein. Es muss das mittelfristige Ziel unserer Abteilung sein, die Verbandsvorgaben nicht nur zu erfüllen, sondern deutlich über dem Soll zu liegen. Außerdem hoffen wir, dass wir auch die Heimspiele unserer Jugendmannschaften mit eigenen Vereinsschiedsrichtern zu besetzen.

In unseren Spielberichten verzichten wir darauf, auf die Leistung der Schiedsrichter einzugehen. Denn meckern kann jeder! “Erst mal besser machen heißt”, die Devise. Wir bitten deswegen unsere Zuschauer, Eltern, Trainer und Spieler den Unparteiischen mit Respekt zu begegnen.

Wer Interesse hat unser Schiedsrichter-Team zu verstärken, kann sich gerne beim Vorstand der Handballabteilung melden.