Schott-Mädels verlieren letztes Spiel des Jahres

Schott-Mädels verlieren letztes Spiel des Jahres

Leider kamen die Mädels nicht gut in die Partie rein. Erst nach 4 Minuten gelang der erste Treffer, da hatten die Gäste aus Nieder-Olm schon 3 Treffer. Was zuletzt eigentlich ganz gut funktioniert hat, war im letzten Spiel 2019 ein riesiges Problem: Man fand einfach nicht den Zugriff und so hatten die Gäste immer wieder Erfolg indem sie ihre gefährlichen Kreisspielerinnen in Szene setzten. Nach der ersten Halbzeit führten die Gäste bereits mit 12:18.

Einem Rückstand hinterherzulaufen ist stets schwierig. In der zweiten Halbzeit konnte der Abstand konstant bei 5-8 Tore gehalten werden. Dies lag vor allem daran, dass man in der Abwehr besser zupackte und auch das Kreisspiel verteidigte. Vorne im Angriff konnte man ganz ordentlich die Lücken in der gegnerischen Abwehr nutzen. Leider scheiterte man aber zu häufig an der Torfrau von Nieder-Olm und somit schafften es die Schottmädels nicht sich noch näher heranzukämpfen.
Am Ende verlor man das Spiel mit 26:32, aber als Fazit lässt sich sagen, dass man eine gute Angriffsleistung gezeigt hat und einfach in der ersten Halbzeit in der Abwehr zu viel zugelassen hat, um ein engeres Spiel zu haben.

Jetzt ist erst einmal Weihnachtspause und unsere Mannschaft erholt sich mit dem ein oder anderen glühenden Weingetränk. Im neuen Jahr wollen die Mädels wieder voll angreifen. Wir wünschen allen unseren allen unseren Fans eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.


Handball